Skip to main content

Inhaltsverzeichnis

 

Brotschneidemaschine Vergleich | Welche ist die beste Brotschneidemaschine?

 

In unserem heutigen Artikel befassen wir uns mit der Brotschneidemaschine. Deutschland ist bekannt dafür das Land zu sein, wo es die meisten Brotsorten gibt. Egal ob einfaches Weizenbrot, Roggenbrot, Brot mit Körnern, Kümmel etc. Hier gibt es alles an Brot was man sich nur vorstellen kann. Genau aus diesem Grund sind Brotschneidemaschinen so beliebt in Deutschland.

Es ist unser Ziel dir zu zeigen, worauf es beim Kauf einer Brotschneidemaschine ankommt. Da es so viele unterschiedliche Modelle auf dem Markt gibt, kann es schnell passieren, dass man den Überblick verliert. Deshalb zeigen wir dir nicht nur, welche Kriterien eine Brotschneidemaschine erfüllen sollte sondern auch, auf welche Zusatzfunktionen man verzichten, dafür aber etwas Geld sparen kann. Um das Ganze abzurunden findest du Testvideos zu den einzelnen Produkten, dort kannst du “live” sehen, wie die einzelne Brotschneidemaschine funktioniert und abschneidet.

 

Ein kürzer Überblick:

 

  • Brotschneidemaschinen haben zwar das Wort “Brot” in sich, dennoch gibt es mittlerweile Brotschneidemaschinen, die nicht nur Brot, sondern auch Fleisch, Käse o.Ä. schneiden können.
  • Sobald ein Brot geschnitten wurde, nimmt die Saftigkeit ab. Aus diesem Grund ist das Schneiden zu Hause von Vorteil, da frisch geschnittenes Brot immer am besten schmeckt.
  • Gerade bei Brotschneidemaschinen sollte man auf die Qualität achten, da das Verletzungsrisiko bei einer Brotschneidemaschine bei unsachgemäßer Verwendung hoch ist. Mehr dazu findest du im weiteren Verlauf unseres Artikels.

 

Rang 1: Ritter Allesschneider E16 

 

Allesschneider im Test

Der Allesschneider E16 der Firma Ritter kommt bei 1.331 Bewertungen auf 4,5 von 5 Sternen.

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Bist Du auf der Suche nach einem Allesschneider mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis? Dann könnte der Allesschneider E16 von Ritter etwas für dich sein. Mit über 1.300 Bewertungen auf Amazon.de, gehört dieser Allesschneider zu den am meist verkauften Allesschneidern auf Amazon. Ob zurecht, das erfährst du jetzt.

 

  • Maße: 33,5 x 22,5 x 23 cm
  • Gewicht: 3 kg
  • Material: Edelstahl
  • Leistung: 65 Watt (Eco-Motor)

 

 

Wie teuer ist der Allesschneider E16?

 

Im Moment bekommt man den Multischneider E16 für 79€. Wenn du den aktuellen Preis wissen möchtest, dann – klicke hier -. Du wirst zu Amazon weitergeleitet und kannst dort den aktuellen Preis nachschauen. Wenn du Glück hast, ist er vielleicht schon weiter gesunken.

 

 

Welche Produkteigenschaften besitzt der Allesschneider E16? 

 

Variabel einsetzbar

 

Wer nach einem Allesschneider sucht, möchte kein Gerät haben, welches nur eine Sache schneiden kann, sondern ein multifunktional einsetzbares Gerät. Genau so eine Schneidemaschine hast du hier gefunden. Mit dem Allesschneider E16 kann man nicht nur Brot schneiden, sondern auch härtere oder weichere Dinge, wie z.B. Käse, Fleisch/Wurst oder Gemüse und Obst.

Möchtest du sehr dünne Scheiben geschnitten haben, wie man es häufig bei dem Serrano-Schinken wünscht, dann solltest du dir das glatte Messer als Zubehörteil dazu kaufen. Dieses ist extra darauf aufgelegt sehr dünne Scheiben zu schneiden.

 

Sind dir sehr feine Scheiben wichtig, könntest du dir den auch Allesschneider E16 DuoPlus anschauen. Dieser ist genau wie der E16, kommt aber zusätzlich mit dem glatten Messer einher. Separat dazugekauft kostet dieses Messer zwischen 30€-40€. Der Allesschneider E16 Duo Plus kostet nur 10€ mehr und hat das Schinkenmesser gleich mit im Zubehör. Du sparst auf diese Weise ganze 30€.

 

Wellenschliffmesser

 

Bei dem mitgeliefertem Messer handelt es sich um ein Wellenschliffmesser. Dieser Messertyp eignet sich besonders für den universellen Gebrauch. Der Wellenschliff ermöglich es, dass nicht nur weiche Lebensmittel, wie z.B. Brot oder Obst geschnitten werden können, sondern auch härtere Dinge wie z.B. Fleisch.

 

Stufenlose Schnittstärkeneinstellung

 

Der Allesschneider E16 von Ritter kommt mit einer stufenlosen Schnittstärkeneinstellung einher. Diese Funktion ermöglicht es, ohne Probleme von einer Schnittstärke auf die andere zu wechseln und dabei die Schnittstärke sehr genau einstellen zu können. So gelingt es auch hauchdünne Scheiben zu schneiden, wie es z.B. bei Schinken oft gewünscht ist. Insgesamt kann eine Schnittstärke von 0 bis ca. 20 mm erreicht werden.

 

Münzverschluss

 

Um das Messer einfach wechseln zu können, wird das Messer mit einem sog. Münzverschluss befestigt und wieder entfernt. Der Münzverschluss heißt nicht ohne Grund so, denn um ihn zu öffnen braucht man eine Münze. Nimm eine Münze, schiebe den Rand der Münze in den Münzverschlüss und drehe ihn nach rechts, schon ist das Messer locker und du kannst es wechseln oder leichter reinigen.

 

Moment-& Dauerschalter

 

Ein sehr wichtiger Aspekt ist die Sicherheit, denn das Messer ist sehr scharf und es besteht immer ein Verletzungsrisiko. Aus diesem Grund hat die Firma Ritter bei ihren neueren Allesschneidern einen Moment-sowie einen Dauerschalter eingebaut. Hiermit kannst du einstellen, ob der Schalter permanent gedrückt bleiben soll, damit die Maschine läuft oder ob das Gerät automatisch laufen soll.

Wählst du die Stufe 1, dann läuft der Allesschneider automatisch und du kannst dich ganz allein auf das Schneiden konzentrieren. Die Stufe 2 steht für den Dauerschalter, hier muss der Knopf die ganze Zeit manuelle gedrückt werden, damit das Messer sich dreht.

Die Stufe 2 ist sehr auf die Sicherheit bedacht. Solltest du aus irgendwelchen Gründen einmal während des Schneidens ans Messer kommen, bleibt das Messer sofort stehen, sobald du den Knopf mit der anderen Hand nicht mehr gedrückt hälst. Allerdings geht dies natürlich auch mehr in den Daumen und kann mit der Zeit sehr anstrengend und unangenehm werden. Hier musst du einfach schauen, was dir wichtiger ist: Komfort oder Sicherheit. Es spricht auch nichts dagegen, abzuwechseln. Wie gesagt, es ist ganz allein deine Entscheidung :o)

 

Schräglage

 

Der Allesschneider E16 von Ritter wurde in Schräglage designt. Auf diese Weise schiebt sich das Schneidgut automatisch in Richtung Messer und man muss weniger Druck aufwenden, um das Schneidgut zu schneiden. Gleichzeitig bleibt es durch die Schräglage an Ort und Stelle und verrutscht nicht.

 

Leichte Reinigung

 

Auch auf eine leichte Reinigung wurde bei dem E16 Modell geachtet. Gerade, wenn feuchte Lebensmittel geschnitten werden ist es wichtig, dass alles sehr gut gereinigt wird, damit sich keine Bakterien oder Schimmelpilze bilden.

Um die Reinigung so einfach wie möglich zu machen, kann der Schneidschlitten, wie auch das Messer entfernt werden. So kommst du einfach an alle Stellen ran und musst keine Angst vor Schimmelbildung haben.

 

Messer aus Edelstahl

 

Da mit einem Allesschneider feuchte, wie auch trockene Lebensmittel geschnitten werden können ist es wichtig, dass das Messer nicht irgendwann anfängt zu rosten. Deshalb bestehen die Messer der Firma Ritter aus rostfreiem Edelstahl.

 

Robuste Verarbeitung

 

Auf eine robuste Verarbeitung wurde hier besonders viel Wert gelegt. Gerade Allesschneider sollten robust verarbeitet werden, damit man als Besitzer lange an ihnen Freunde haben kann. Der Allesschneider E16 besteht aus Metall und ermöglicht so eine lange Lebensdauer.

 

Mitgeliefertes Zubehör 

Der Allesschneider E16 kommt mit einigen Zubehörteilen einher, dazu gehören: Auffangschale, Schlitten, Restehalter und natürlich auch einer Bedienungsanleitung.

 

 

1.) Kann man mit diesem Allesschneider auch Carpaccio schneiden?

Laut Hersteller ist der Allesschneider E16 nicht für das Schneiden von gefrorenem Fleisch ausgelegt. Es scheint einige Kunden zu geben, die das trotzdem machen und bei denen es auch klappt. Du kannst es natürlich gerne versuchen sei dir aber bewusst, dass es auch nach hinten losgehen und deinen Allesschneider kaputt machen kann.

 

2.) Wie hoch dürfen die zu schneidenden Lebensmittel sein?

Das Schneidgut darf eine Höhe von max. 12,5 cm haben.

 

3.) Besitzt der E16 eine extra Kindersicherung?

Nein, eine extra Kindersicherung ist leider nicht vorhanden. Was vorhanden ist, ist ein Halte-& ein Automatikbetrieb. Bei dem Automatikbetrieb laufen die Messer nach dem Einschalten von ganz alleine. Bei dem Haltebetrieb muss der Knopf die ganze Zeit über gedrückt werden, sobald der Knopf nicht mehr gedrückt wird, hören die Messer sofort auf sich zu drehen.

 

4.) Kann man auch z.B. Serranoschinken hauchdünn mit diesem Allesschneider schneiden?

Der E16 von Ritter besitzt eine stufenlose Schnitteinstellung von 0 bis ca. 20 mm. Dies ermöglicht, auch ganz dünne Scheiben zu schneiden. Allerdings besitzt der E16 ein Wellenschliffmesser. Wenn du hauchdünn geschnittene Scheiben haben möchtest empfiehlt es sich, ein Messer mit Glattschnitt dazu zu kaufen.

 

5.) Ist der Allesschneider E16 klappbar?

Nein, bei diesem Modell handelt es sich um ein Standgerät und ist somit nicht klappbar.

 

Positiv angemerkte Punkte:

 

  • Sehr gut für normalen Haushalt geeignet
  • Gutes Preis-Leistungsverhältnis
  • Einfache Reinigung
  • Schönes, gleichmäßiges Schneidergebnis
  • Gute Verarbeitung

 

Gerade die leichte Handhabung und das gute Preis-Leistungsverhältnis wurde lobend erwähnt. Sehr begeistert waren die Rezensenten darüber, dass dieser Allesschneider sowohl Käse, Wurst o.Ä. problemlos schneiden kann.

 

Negativ angemerkte Punkte:

 

  • Schlittenweg zu kurz im Vegleich zum E20-Modell
  • Nach 2.5 Jahren defekt

 

Im Vergleich zum Modell E20 der Firma Ritter, fiel einem Kunden auf, dass der Schlittenweg zu klein ist und gerade bei größeren Lebensmitteln das Schneiden somit schwer fiel oder nicht möglich war. Bei einem anderen Rezensenten wurde das Gerät nach 2,5 Jahren defekt, was natürlich ebenfalls negativ bemängelt wurde.

 

 

Rang 2: Allesschneider E16 DuoPlus von Ritter

 

Welche Brotschneidemaschine ist die beste?

Der Allesschneider E16 DuoPlus der Firma Ritter kommt bei 551 Bewertungen auf 4,4 von 5 Sternen

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Der Allesschneider E16 DuoPlus ist eine kleine Erweiterung des normalen E16 Typs. Bei dem DuoPlus Typ wird noch ein zusätzliches Aufschneidmesser mitgeliefert. Dieses Messer eignet sich besondern für Schinken oder sonstige Aufschnitte. Möchtest du gerne Wurst und Fleisch schneiden, dann kann dieses Gerät genau für dich geeignet sein. Hier wird das Schinkenmesser gleich mitgeliefert und du musst es dir nicht noch zusätzlich kaufen.

 

 

Wo liegt der Unterschied bei einem Schinkenmessser/Aufschnittmesser?

 

Der Unterschied liegt darin, dass ein Schinkenmesser eine gerade Messerschneide hat. Bei einem Wellenschliffmesser, welches die meisten Allesschneider besitzen, besitzt die Messerschneide einige Zacken. Durch diesen Wellenschliff eignet es sich hervorragend für den universellen Gebrauch, sprich von Brot bis Gemüse kann alles geschnitten werden.

Gerade bei Schinken, wie z.B. dem Serranoschinken, möchte man aber ganz hauchdünne Scheiben haben. In diesem Fall kann ein Messer mit Wellenschliff nicht die besten Ergebnisse erzielen. Deshalb gibt es für diesen Zweck extra Schinkenmesser mit einer glatten Messerschneide. Hiermit können Aufschnitte in hauchdünne Scheiben geschnitten werden.

 

Außer dem schon angesprochenem Messer ist bei dem Typ E16 DuoPlus alles genau wie bei dem normalen E16. Aus diesem Grund gehen wir nicht noch einmal ausführlich auf alle Dinge ein, denn du kannst sie einen Abschnitt weiter oben bei dem normalen Allesschneider E16 nachlesen.

 

 

Wie teuer ist der Allesschneider E16 Duo Plus?

 

Zur Zeit kostet der Allesschneider E16 Duo Plus um die 89€ auf Amazon. Bitte – klicke hier – um den aktuellen Preis abzufragen.

 

 

Rang 3: Graef Allesschneider C20EU

 

Welcher Allesschneider ist der beste?

Der Allesschneider C20EU der Firma Graef, kommt bei 151 Bewertungen auf 4,6 von 5 Sternen.

 

  • Maße: 30,5 x 39 x 25 cm
  • Gewicht: 7,9 kg
  • Material: Edelstahl
  • Leistung: 170 Watt

 

 

Wie teuer ist der Allesschneider C20EU?

 

Preise ändern sich immer wieder, zur Zeit bekommt man den Multischneider C20EU bei Amazon für ca. 180€. Wenn du den jetzigen Preis gerne wissen möchtest, dann – klicke hier- um den aktuellen Preis abzufragen.

 

 

Welche Produkteigenschaften besitzt der Allesschneider C20EU?

 

 

Leiser Motor

 

Geräusche sind immer eine subjektive Sache. Doch hier wurde auch von Rezensenten der leise Motor gelobt. Wenn dir ein leiser Motor sehr wichtig ist, dann solltest du unbedingt in ein Fachgeschäft gehen und dort die Maschine live erleben. Nur so kannst du sehen, ob der Geräuschpegel auch für dich leise ist oder nicht.

 

Moment-& Dauerfunktion

 

Ähnlich wie der oben angesprochene Allesschneider von Ritter, kommt auch der Multischneider von Graef mit einer Moment-& Dauerfunktion einher. Die Momentfunktion bedeutet, dass der Schalter die ganze Zeit gedrückt werden muss, damit das Messer sich dreht. Dies ist ein großer Sicherheitsaspekt und sorgt dafür, dass das Messer sofort aufhört sich zu drehen, sobald der Schalter nicht mehr gedrückt wird. Sollte doch einmal ein Unfall passieren und der Finge an die Schneide kommen, kann hiermit Schlimmeres vermieden werden.

Der Dauerschalter ist ein Automatikbetrieb. Sobald der Schalter auf den Dauerbetrieb gestellt wird, laufen die Messer automatisch ohne, dass irgendetwas gedrückt oder gehalten werden muss. Der Vorteil liegt ganz klar darin, dass das natürlich viel angenehmer für die Finger ist. Auf der anderen Seite schalten sich die Messer nicht ab, sollte man Ausversehen an die Klinge kommen.

 

Wellenschliffmesser

 

Der Allesschneider von Graef wird mit einem rostfreiem Wellenschliffmesser geliefert. Wellenschliffmesser eignen sich hervorragend für den universellen Gebrauch, da man damit alles schneiden kann. Für sehr feine Scheiben empfiehlt es sich, das Wellenschliffmesser gegen ein Glattschliffmesser auszutauschen.

 

Einstellbare Schnittstärke

 

Für das Schneiden hauchdünner Scheiben ist es wichtig, dass die Schnittstärke sehr fein und auch stufenlos eingestellt werden kann. Bei diesem Modell kann die Schnittstärke zwischen 0-20 mm eingestellt werden.

 

Freitragende Konstruktion

 

Der C20EU kommt mit einer freitragenden Konstruktion einher. Diese freitragende Konstruktion ermöglich es, Teller, Schüsseln oder Ähnliches hinter dem Gerät aufzustellen, sodass die fertig geschnittenen Scheiben sofort in dem für sie vorgesehenem Behältnis verstaut werden können. Du musst also nicht einmal die mitgelieferte Auffangschale benutzen und anschließend alles separat umräumen.

 

Bruchsichere Glasbodenplatte

 

Um den Allesschneider noch standfester und edler zu machen, wurde für die Bodenplatte bruchsicheres Glas verwendet. Gerade bei einem Gerät wie einem Allesschneider ist es wichitg, dass es standfest ist und nicht die Möglichkeit hat, plötzlich wegzurutschen.

 

Vollmetallausführung

 

Der Allesschneider C20EU der Firma Graef kommt mit einer Vollmetallausführung, wie man es an den fast 8kg Gewicht deutlich merkt. Diese Vollmetallausführung sorgt dafür, dass dieser Allesschneider robust ist und nicht leicht von der Küchenzeile wegrutschen kann.

Mit seinen fast 8kg ist der Allesschneider der Firma Graef ein wahres Schwergewicht. Da es sich hierbei nicht um ein klappbares Gerät handelt wäre es ratsam einen festen Platz für ihn in der Küche zu finden. Wenn du allerdings gerne Sport machst, kannst du das Gewicht natürlich auch dazu nutzen, das Gerät immer wieder wegzustellen und so etwas Sport für die Arme zu machen. Es ist immer gut Sport in das Alltagsleben einzubauen :o)

 

 

1.) Ist der Allesschneider von Graef klappbar?

Nein, der Allesschneider von Graef ist nicht klappbar. Mit seinen 8 kg bringt er einiges auf die Waage, deshalb wäre es ratsam zu schauen, ob du einen permanenten Platz in der Küche für ihn findest.

 

2.) Kann der Schlitten abgenommen werden?

Ja, der Schlitten kann problemlos entfernt werden und alles kann somit gut und einfach gereinigt werden.

 

3.) In welche Richtung muss die Schraube gedreht werden, damit man das Messer entfernen kann?

Der Allesschneider von Graef besitzt ein Linksgewinde, das bedeutet, dass die Schraube nach rechts gedreht werden muss, damit sie sich herausdreht und “öffnet”.

 

4.) Kann man auch Schinken, Käse o.Ä. hauchdünn schneiden?

Ja, auch Schinken und Käse kännen mit diesem Allesschneider hauchdünn geschnitten werden. Allerdings empfiehlt es sich für hauchdünne Scheiben auf ein Glattschliffmesser umzuwechseln. Die Wellenschliffmesser, womit auch dieser Allesschneider einherkommt, eignen sich am besten für universale Schneidergebnisse. Das bedeutet, man kann es für Käse, Wurst wie auch Obst & Gemüse verwenden.

Hat man aber spezielle Wünsche, wie z.B. sehr hauchdünne Scheiben, sollte man ein Glattschliffmesser benutzen, um optimale und zufriedenstellende Ergebnisse zu bekommen.

 

5.) Wie groß ist der Durchmesser der Klinge?

Der Durchmesser der mitgelieferten Wellenschliffklinge beträgt 17 cm.

 

Positiv angemerkte Punkte:

 

  • Kann alles schneiden
  • Leiser Motor
  • Leistungsstarker Motor

 

Wenn man z.B. mehrere Brotlaibe hinterheinander schneiden möchte ist es wichtig, dass der Motor leistungsstark ist und diese Schneidearbeiten auch durchhält. Dies wurde von einigen Kunden positiv angemerkt. Auch von dem leisen Motor waren einige Kunden sehr angetan. Hier ist es aber wichtig immer daran zu denken, dass die Lautstärke immer subjektiv empfunden wird.

 

Negativ angemerkte Punkte:

 

  • Sehr schwer
  • Zu viel Plastik am Schlitten

 

Das hohe Gewicht von 8kg hat den Vorteil, dass das Gerät sehr standfest ist. Der Nachteil ist aber ganz klar, dass es viel zu heben ist, wenn man das Gerät nach dem Benutzen jedes Mal umräumen muss. Solltest du eine kleine Küche und nicht viel Platz haben, dann solltest du vielleicht auf ein leichteres oder sogar klappbares Modell umsteigen.

Für einige Rezensenten war trotz Vollmetallauführung noch zu viel Plastik am Schlitten. Wird das Schneidgut zu stark gedrückt kann das Plastik nachgeben, die Schnittbreite kann sich dadurch verschieben und die Scheiben werden 1-2mm größer als gewünscht.

 

 

Was ist eine Brotschneidemaschine?

 

Zuerst sollten wir uns mit der Frage beschäftigen, was eine Brotschneidemaschine überhaupt ist. Diese Frage ist leicht zu beantworten, steht die Funktion dieses Gerätes schon in seinem Namen: sie kann Brot schneiden…taddaaaa…

Im Prinzip ist es nichts weiteres als eine Maschine mit oder ohne Motor, welche dir die Arbeit des Brotschneidens abnimmt. Zusätzlich besitzen sie ein Messer, welches das Brot schneidet sowie einen Schlitten. Der Schlitten ist ein Sicherheitsaspekt und dient dazu, den Brotlaib darauf zu legen und mit Hilfe des Schlittens in Richtung Messerschneide und wieder zurück zu bewegen.

Soweit so gut, das Schöne, und hier kommen wir zu dem interessanten Teil bei einer Brotschneidemaschine ist, dass man die Dicke der Brotscheiben selber einstellen kann.

Vielleicht kennst du das, wenn ich Brot schneide kann ich dir versprechen, dass es spätestens ab der zweiten Scheibe schief wird. Egal, wie oft ich es gemacht habe, ich habe es noch nie geschafft Brotscheiben gerade abzuschneiden.

Ein weiterer Vorteil ist, dass viele der Brotschneidemaschinen heutzutage nicht mehr nur Brot schneiden können, sondern auch härtere Lebensmittel, wie z.B. Schinken oder auch Käse.

 

 

Welche Arten von Brotschneidemaschinen gibt es?

 

Kommen wir zu den unterschiedlichen Arten von Brotschneidemaschinen, die es auf dem Markt gibt. Wenn man an eine Brotschneidemaschine denkt, denkt man zumeist an ein Edelstahlgerät, welches mit einem Motor betrieben ist und schnell und einfach Brotscheiben vom Brot abschneidet. Doch hier gibt es unterschiedliche Arten und auf diese gehen wir im Folgenden kurz ein und erläutern auch die Vor-und Nachteile der jeweiligen Modellart.

 

 

Brotschneidemaschine mit Handkurbel

 

 

Brotschneidemaschine mit Handkurbel

Diese Brotschneidemaschine ist von der Marke Graef. Hier siehst Du die Handkurbel, mit der die Maschine bedient wird.

Die elektrische Variante ist nicht die einzige Variante, die man auf dem Markt findet. Für alle Retroliebhaber ist vielleicht das folgende Modell die Beste, denn hier wird das Gerät nicht mit Hilfe eines Motors betrieben, sondern durch eine Handkurbel. Wer gerne schon früh am Morgen ein kleines Workout hinlegen möchte, der kann seine ganze Energie an der Handkurbel auslassen, denn diese wird einzig und allein durch Muskelkraft betrieben.

 

 

 

 

 

Vorteile der Brotschneidemaschine mit Handkurbel

 

  • Platzsparend: Dadurch, dass kein Motor eingebaut ist, kann das Design der Brotschneidemaschine schön klein und handlich gehalten werden. Der Vorteil ist, dass diese Modelle im Gegensatz zu den elektrisch betriebenen Brotschneidemaschinen überall auf der Küchentheke hinpassen und nicht viel Platz einnehmen.
  • Kein Stromverbrauch: Ein weiterer Vorteil zeigt sich auf der Stromrechnung. Da kein Motor betrieben werden muss, verbrauchte diese Modellart natürlich auch keinen Strom.
  • Einfache Reinigung: Auch die Reinigung ist hier sehr einfach, eben weil sie so platzsparend gebaut sind und man überall gut drankommt.
  • Umweltfreundlich: Da diese Art der Brotschneidemaschinen nur mit Muskelkraft in Form einer Handkurbel bedient wird und keinen Strom verbraucht, schont sie auch die Umwelt. Wer die Umwelt schonen möchte, hat hier eine weitere Möglichkeit gefunden dies zu tun.

 

 

Nachteile der Brotschneidemaschine mit Handkurbel

 

  • Dauert länger: Elektrische Geräte wurden damals erfunden, um die Körperkraft zu ersetzen und Dinge schneller produzieren zu können. Bei einer Brotschneidemaschine mit Handkurbel dauert das Schneiden länger als mit einer herkömmlichen, motorbetriebenen Maschine.
  • Muskelkraft von Nöten: Hier geht alles nur mit reiner Körperkraft. Bevor du dir so ein Gerät kaufst überlege vorher genau, ob du Lust dazu hast, jedes Mal eine Handkurbel zu benutzen.

 

 

Brotschneidemaschine mit Motor

 

Natürlich gibt es auch die altbekannte Brotschneidemaschine mit Motor, bei der alles fast wie von Selbst geht. Ausgestattet mit einem leistungsfähigem Motor kann diese Variante von Schneidemaschine in nullkommanichts ein Brotlaib in Scheiben schneiden.

 

Brotschneidemaschine Test

 

Reine Brotschneidemaschinen gibt es heutzutage nur noch selten. Die meisten werden als Allesschneider bezeichnet, denn sie können nicht nur Brot, sondern auch härtere Lebensmittel wie z.B. Schinken, Käse, Obst etc. schneiden.

 

 

 

Vorteile der Brotschneidemaschine mit Motor

 

 

  • Nimmt einem die Arbeit ab: Im Gegensatz zu der handbetriebenen Brotschneidemaschine, hat man bei der motorbetriebenen Variante kaum Arbeit. Man muss den Laib festhalten und über die Schneide bewegen, aber mehr muss man auch nicht machen. Die wirkliche Arbeit nimmt einem der Motor ab.
  • Arbeitet schnell: Durch den Motor spart man natürlich einiges an Zeit. In gut der Hälfte der Zeit verglichen mit der handbetriebenen Variante, kann ein ganzes Stück Brotlaib in Scheiben geschnitten werden.

 

 

Nachteile der motorbetriebenen Brotschneidemaschine

 

  • Benötigt mehr Platz: Da bei diesen Modellen ein Motor eingebaut ist, sind diese Brotschneidemaschinen häufig etwas größer bzw. klobiger und nehmen dementsprechend mehr Platz in der Küche ein. Hier muss man schauen, ob man einen festen Platz für sie findet oder ob man sie irgendwo unterstellen muss und bei Bedarf herausholt.
  • Verbraucht Strom: Alles was elektrisch betrieben ist braucht natürlich auch Strom. Das ist nicht gut für die Umwelt und auch nicht gut für den Geldbeutel.
  • Meist höhere Anschaffungskosten: Auch hier bezahlt man den Motor mit. Aus diesem Grund sind die motorbetriebenen Brotschneidemaschinen meist teurer in der Anschaffung als diese, die mit einer Handkurbel betrieben werden.

 

 

Klappbare Brotschneidemaschine

 

Ja, du hast richtig gehört, es gibt auch klappbare Brotschneidemaschinen. Gerade weil die motorbetriebenen Brotschneidemaschinen häufig etwas klobig sind und einiges an Platz in der Küche benötigen, haben die Hersteller die klappbaren Brotschneidemaschinen auf den Markt gebracht.

 

 

Vorteile der klappbaren Brotschneidemaschine

 

  • Benötigt wenig Platz: Dadurch, dass diese Brotschneidemaschine klappbar ist, passt sie in jede Küche. Egal wie klein deine Küche ist, durch die Möglichkeit diese einzuklappen ist sie sehr platzsparend und passt in jeden Haushalt.
  • Geringeres Gewicht: Damit diese Schneidemaschinenart klappbar ist, werden leichtere Materialien verwendet. Falls man die Brotschneidemaschine immer von der Küchenzeile herunterräumen muss, geht das hier leichter von der Hand, weil das Gewicht nicht so hoch ist. Allerdings bringt das niedrigere Gewicht auch einen Nachteil mit, auf den wir unten eingehen.
  • Passt in jedes Regal: Eine klappbare Brotmaschine hat den Vorteil, dass sie sich gut verstauen lässt. Egal ob auf der Küchenzeile selber oder in einem Regal.

 

 

Nachteile der klappbaren Brotschneidemaschine 

 

  • Nicht so standfest: Durch die Verwendung leichten Materialien haben wir den Vorteil, dass das Gewicht reduziert wird und sie leichter zu tragen ist. Der Nachteil allerdings ist, dass sie dadurch auch an Standfestigkeit verliert, was unter Umständen gefährlich sein kann.

 

Test Brotschneidemaschine

 

Solltest du dich für den Kauf einer klappbaren Brotschneidemaschine entscheiden, achte bitte immer darauf, dass du sie gut genug befestigst. Sollte das nicht der Fall sein und sie während des Schneidens ihre Position ändern, kann im schlimmsten Falle dein Finger in die Schneide kommen!

 

 

Brotschneidemaschinen als Standgerät

 

Die Standgerät-Brotschneidemaschinen sind der Grund, warum klappbare Brotschneide-oder auch Allesschneider erfunden wurden. Denn diese Variante braucht deutlich mehr Platz in der Küche. Wie alles im Leben gibt es immer Vor-und Nachteile. Wir können sie dir aufzeigen, du musst im Endeffekt entscheiden, welche Vorteile für dich überwiegen und mit welchen Nachteilen du am besten leben kannst. Die Größer einer Küche kann man in den meisten Fällen nicht ändern, sodass man hier manchmal schon das ausschlagende Kriterium hat.

 

 

Vorteile der nicht klappbaren Brotschneidemaschine

 

  • Solide Verarbeitung: Da hier nichts zusammengeklappt werden muss, ist die Verarbeitung solider.
  • Hohe Standfestigkeit: Dadurch, dass es sich hierbei um ein Standgerät handelt, können ganz andere Materialien verwendet werden. Bei klappbaren Brotschneidemaschinen muss man schauen, dass die verwendeten Materialien leicht sind, bei den Standgeräten kann man auch schwerere Materialien verwenden. Aus diesem Grund sind diese Art der Brotschneidemaschinen schwerer und somit auch standfester. Gerade wenn man mit scharfen Messerklingen arbeitet ist es wichtig, dass das Gerät während des Schneidens nicht verrutscht.
  • Längere Lebensdauer: Bei den zusammenklappbaren Geräten hat man höhere Verschleißerscheinungen. Bei Standgeräten hat man dieses Problem nicht, sodass diese eine längere Lebensdauer aufweisen.

 

 

Nachteile der nicht klappbaren Brotschneidemaschine

 

 

  • Nehmen viel Platz ein: Der Nachteil liegt ganz klar darin, dass man sie nicht zusammenklappen kann. Besitzt man ein Standgerät, muss man darauf achten genug Platz auf der Küchenzeile zu haben oder aber einen passenden Platz im Küchenschrank/-regal zu finden.

 

 

 

Warum eine Brotschneidemaschine kaufen?

 

Warum sollte man sich überhaupt eine Brotschneidemaschine kaufen oder zumindest darüber nachdenken eine zu kaufen?

Natürlich kannst du Brot fertig geschnitten vom Bäcker oder aus dem Supermarkt kaufen.

Genau aus diesem Grund sind Brotschneidemaschinen bei uns so beliebt, denn mit ihnen kann man wunderbar – wer hätte es anders gedacht – Brot schneiden. Natürlich kann der Bäcker um die Ecke das Brot auch gleich schneiden, wenn man es kauft, doch sobald Brot geschnitten ist verliert es an Feuchtigkeit und somit an Frische. Wer gerne Brot isst, möchte auch gerne frisches Brot auf dem Tisch haben, was steht da näher, als das Brot einfach selber zu schneiden?

 

 

Vorteile der Brotschneidemaschine

 

  • Frische bleibt erhalten: Wir haben es oben schon einmal kurz angesprochen, sobald Brot geschnitten wurde, verliert es Teigwasser. Diese Flüssigkeit ist wichtig, damit das Brot schön frisch bleibt. Je länger es her ist, dass die Scheiben vom Brot abgeschnitten wurden, desto mehr verlieren sie ihre Frische und Fluffigkeit und schmecken nicht mehr so lecker wie zu Beginn.
  • Mehrere Brote in einem Rutsch schneiden: Da hier alles über einen Motor läuft und man so gut wie keine Arbeit hat, ist es überhaupt kein Problem, gleich mehrere Brote auf einmal zu schneiden. Vielleicht hast du extra mehr gebacken und frierst die zusätzlichen geschnittenen Brote einfach ein?
  • Große Zeitersparnis: Das Brotschneiden mit einer elektrischen Brotschneidemaschine geht schnell und einfach von der Hand. Im Vergleich zum manuellen Schneiden spart man damit deutlich an Zeit.
  • Immer gleichmäßig große Scheiben: Das ist einer der Hauptgründe, der für eine Brotschneidemaschine spricht. Benutzt man solch ein Gerät für das Brotschneiden kann man sich Gewiss sein, dass man jedes Mal die selbe Größe herausbekommt.
  • Vielseitig einsetzbar: Reine Brotschneidemaschinen gibt es heutzutage nicht mehr so oft. Stattdessen konzentrieren sich die Hersteller darauf, Schneidemaschinen anzubieten, welche so gut wie alles schneiden können. Wenn man darauf achtet einen Allesschneider zu kaufen, dann kann die Brotschneidemaschine vielseitig eingesetzt werden. Kauft du z.B. ein Stück Käse und möchtest diesen in Scheiben geschnitten haben, geht auch das wunderbar. Genau so funktioniert es auch mit Schinken, Obst o.Ä.

 

Test Brotschneidemaschine

 

Möchtest du die Brotschneidemaschine nicht nur für Brote benutzen ist es wichtig darauf zu achten, welche Messerformen mitgeliefert werden. Mehr Informationen dazu findest du weiter unten.

 

 

 

Nachteile einer Brotschneidemaschine

 

  • Benötigt viel Platz: Der große Nachteil einer Brotschneidemaschine ist, dass diese einiges an Platz in der Küche einnimmt. Bevor man sich also eine Brotschneidemaschine kauft, sollte man unbedingt auf die Maße achten. Falls der Platz bei dir sehr gering sein sollte, kannst du auch auf eine klappbare Alternative ausweichen.
  • Verbraucht Strom: Das sind wir von elektrischen Geräten gewöhnt, nichtsdestotrotz wollen wir diesen Punkt aufführen. Wer gerne die Umwelt schonen, aber nicht auf eine Brotschneidemaschine verzichten möchte, der kann auf eine Brotschneidemaschine oder Allesschneider mit Handkurbel ausweichen.
  • Höherer Reinigungsaufwand: Im Vergleich zum manuellen Brotschneiden haben wir hier natürlich mehr Reinigungsaufwand. Wenn Schinken oder Käse geschnitten werden, dann müssen die Messer des Allesschneiders gründlich gesäubert werden, um Schimmelbildung vorzubeugen.
  • Verletzungsrisiko: Dies ist ein sehr wichtiger Punkt, auf den man vor einem Kauf achten sollte. Weiter unten zeigen wir dir, auf welche Funktionen du unbedingt achten solltest, wenn du über den Kauf einer Brotschneidemaschine nachdenkst. Es gibt unterschiedliche Funktionen die verhindern, dass der Finger doch einmal ausversehen in der Messerschneide landet.

 

 

Was kann eine Brotschneidemaschine alles schneiden?

 

Eine reine Brotschneidemaschine ist in den meisten Fällen nur für das Schneiden von Brotlaiben konzipiert. Da das die Funktion allerdings stark einschränkt, bieten viele Hersteller sogenannte Allesschneider an. Diese Allesschneider können nicht nur Brote, sondern auch andere Lebensmittel schneiden.

 

Welche Lebensmittel kann man mit einem Allesschneider schneiden?

 

  • Brot
  • Gemüse
  • Käse
  • Wurst (z.B. Serranoschinken)
  • Obst (hier musst du herumprobieren, was sich schneiden lässt und was nicht)

 

Test Allesschneider

Nahrungsmittel die sehr weich sind oder auch viel Flüssigkeit enthalten, können nur schwer geschnitten werden, da nicht viel Widerstand während des Schneidens gegeben wird. Im schlimmsten Falle kann es dazu führen, dass der Motor zu sehr erhitzt und der Allesschneider kaputt geht. 

 

 

 

Welche ist die beste Brotschneidemaschine?

 

Zusagen, welche Brotschneidemaschine die beste ist, ist sehr schwer. Hier kommen zu viele Faktoren ins Gewicht. Ganz wichtig ist immer die subjektive Meinung. Es gibt Küchengeräte oder ähnliche Dinge, von denen bin ich super begeistert, liest man sich dann aber einige Rezensionen auf Amazon oder in Foren durch, gibt es Menschen, die von diesem Produkt gar nicht begeistert sind. Genau aus diesem Grund kann dir niemand sagen, welche Brotschneidemaschine die beste ist.

Was wir aber sehr gut können ist dir zu sagen, worauf du vor einem Kauf achten solltest. Es gibt unterschiedliche Kriterien die für den einen wichtig sind, für den anderen aber nicht. Deshalb stellen wir dir alle wichtigen Kriterien vor, damit du für dich die beste Brotschneidemaschine finden kannst.

 

 

Worauf solltest du vor einem Kauf achten?

 

Jetzt möchten wir auf all die Punkte eingehen, auf die man vor einem Kauf einer Brotmaschine entweder nachgedacht haben oder sich derer bewusst sein sollte. Bei manchen Punkten handelt es sich um allgemeine Dinge, bei der es auf die jeweilige Person ankommt. Andere Dinge hingegen sind sehr wichtig, gerade wenn man Kinder im Haus hat.

 

 

Was möchtest du alles schneiden?

 

Die wichtigste und entscheidendste Frage ist natürlich, was du alles mit einer Brotschneidemaschine schneiden möchtest. Möchtest du nicht nur Brot, sondern auch andere Lebensmittel schneiden, brauchst einen sogenannten Allesschneider. Diese werden entweder mit mehreren Messern geliefert oder besitzen ein Universalmesser, mit welchem man unterschiedliche Arten von Lebensmitteln schneiden kann.

 

 

Welche Schnittbreiten brauchst du?

 

Bevor du dir eine Brotschneidemaschine kaufst solltest du überlegen, welche Schnittbreiten du ungefähr benötigst. Bei den meisten Brotschneidemaschinen kann man mehrere Schnittbreiten einstellen. Im Durchschnitt liegen die einstellbaren Schnittbreiten zwischen 0-24 mm.

Des Weiteren solltest du darauf achten, dass sich die Schnittbreiten stufenlos einstellbar sind. So kannst du nicht nur Brot, sondern auch andere Lebensmittel prima schneiden. Schneidemaschinen die alles schneiden können, werden als Allesschneider bezeichnet. Bei solchen Allesschneidern ist es eigentlich normal, dass die Schnittbreite stufenlos einstellbar ist. Da es aber immer Ausnahmen gibt, möchten wir dich trotzdem auf diesen Punkt hinweisen.

 

 

Leichte Bedienbarkeit

 

Wenn man elektrische Dinge bedient ist es wichtig, dass alles einfach zu bedienen ist und sich quasi von selbst erklärt. Vorher eine Bedienungsanleitung pauken zu müssen um zu verstehen, wie das Gerät funktioniert ist eher suboptimal. Da heutzutage fast jeder ein Handy und weitere elektronische Geräte besitzt, sollte das für die Meisten auch kein Problem darstellen.

 

 

Welches Messer ist verbaut?

 

Hier kommen wir noch einmal auf den Punkt “Was möchtest du mit einer Brotschneidemaschine alles schneiden?” zurück. Denn Brotschneidemaschinen und Allesschneider werden zum Teil mit unterschiedlichen Messerarten geliefert. Nicht jedes Messer ist für alle Lebensmittel perfekt geeignet, sodass bei Bedarf ein Messertausch durchgeführt werden muss. Welche Messerarten es gibt und wofür sie sich eignen, besprechen wir weiter unten.

 

 

Wurde rostfreies Material verwendet?

 

Das Messer sollte so lange wie möglich ohne Probleme benutzt werden können. Aus diesem Grund ist es wichtig darauf zu achten, dass das Messer aus einem rostfreiem Material hergestellt wurde. Oft wird rostfreies Edelstahl verwendet, um ein Rosten des Messers zu vermeiden. Dieses sollte explizit in der Produktbeschreibung stehen oder man sollte nachfragen. Nur so kann man Gewiss sein, dass man auch lange Freude an seiner Brotschneidemaschine hat.

 

 

Wie leistungsstark ist der Motor?

 

Die Frage, wie leistungsstark der Motor ist ist sehr wichtig, vor allen Dingen für diejenigen, die gerne mehrere Brote hintereinander schneiden wollen. Hast du vor, deine Schneidemaschine ab und zu im Dauerbetrieb zu haben, weil du mehrere Brote direkt hintereinander schneiden möchtest, sollte der Motor leistungsstark sein.

Ist dem nicht so, kann sich das Gerät schnell überhitzen, geht entweder aus oder geht im schlimmsten Falle sogar kaputt. Überlege deshalb vorher, wie oft und wie lange am Stück deine Brotschneidemaschine im Einsatz sein soll.

Zur Orientierung der Leistungsstärke kann die Wattzahl herangezogen werden. Durchschnittlich besitzen Brotschneidemaschinen eine Wattzahl von 65-180 Watt.

 

Mittlerweile gibt es sogenannte ECO-Motoren, diese besitzen eine niedrigere Wattzahl, haben aber eine stärkere Leistung. Mehr dazu findest du im Abschnitt “Welche Zusatzfunktionen können Brotschneidemaschinen noch haben?”. 

 

Wie groß ist das Gerät?

 

Wenn du unseren Artikel schon fleißig bis hierhin gelesen hast, dann weißt du schon, dass Brotschneidemaschinen und Allesschneider sehr groß sein können. Aus diesem Grund bieten einige Hersteller klappbare Allesschneider an. Die Vor-&Nachteile haben wir schon weiter oben ausführlich besprochen.

Wenn du eine kleine Küche hast und der Allesschneider nicht auf der Küchenzeile stehenbleiben kann, solltest du über die Anschaffung eines klappbaren Allesschneiders nachdenken. Diese sind im Verhältnis zur normalen Brotschneidemaschine (Allesschneider genannt, wenn man nicht nur Brot damit schneiden kann) viel platzsparender und können leichter in der Küche verstaut werden.

Gehörst du zu den Glücklichen die eine große Küche besitzen, dann kannst du auch problemlos eine Brotschneidemaschine als Standgerät kaufen. Diese haben den Vorteil, dass sie meist stabiler sind.

 

Das große Thema Sicherheit

 

Das Thema Sicherheit muss man unbedingt berücksichtigen, wenn man über den Kauf einer Brotschneidemaschine nachdenkt. Die scharfen Messer bieten ein hohes Risiko nicht nur das Brot, sondern im schlimmsten Falle auch die Finger zu schneiden.

Um das Verletzungsrisiko so weit wie möglich zu minimieren, kommen Allesschneider und Brotschneidemaschinen mit mehreren unterschiedlichen Sicherheitsaspekten einher. Auf diese werden wir jetzt eingehen. Es ist wichtig, dass du vor dem Kauf darauf achtest, dass diese Aspekte oder Funktionen berücksichtigt werden, da nur so das Risiko einer Verletzung stark minimiert werden kann.

 

Messer mit Abdeckung

 

Das verwendete Messer bzw. die Messerscheibe sollte immer mit einer Messerabdeckung mitgeliefert werden. Das bedeutet, dass die Messerscheibe nicht von allen Seiten zugänglich und vor allen Dingen nicht offen ist. Meist ist nur ein Viertel der Scheibe wirklich sichtbar und zugänglich. Alles andere wäre sehr gefährlich. Aus diesem Grund besitzen unseres Wissens nach auch alle Brotschneidemaschinen und Allesschneider solch eine Messerabdeckung.

 

 

Aus welchem Material besteht die Messerabdeckung?

 

Nicht nur das Vorhandensein einer Messerabdeckung ist wichtig, sondern auch das verwendete Material. Häufig werden Kunststoff oder Edelstahl benutzt. Der Nachteil bei Kunststoff ist, dass dieses leicht eingedrückt werden kann, gerade bei härteren Lebensmittel. Dadurch ändert sich die Schnittbreite und die Scheiben werden ungleichmäßig oder zu dick abgeschnitten.

Am besten sind Abdeckungen aus Edelstahl. Diese geben nicht nach und die Schnittbreite der Scheiben bleibt auch bei härteren Lebensmitteln immer gleich.

 

Wie funktioniert der Bedienknopf?

 

Die Funktionsweise des Bedienknopfes kann ebenfalls einen großen Faktor bei der Sicherheit einer Brotschneidemaschine/Allesschneider spielen.

 

-Bedienung per Dauerdruck-

 

Bei diesen Brotschneidemaschinen muss der Knopf ständig manuell gedrückt werden, damit die Brotschneidemaschine läuft. Das ist ein großer Vorteil, ähnlich wie bei Kettensägen wird hier verhindert, dass das Messer automatisch weiterläuft. Solltest du aus irgendwelchen Gründen abrutschen und der Knopf nicht mehr gedrückt sein, hört das Messer sofort auf sich zu drehen und das Verletzungsrisiko wird erheblich verringert. 

Der Nachteil ist, dass das ständige Drücken in den Daumen gehen kann. Im schlimmsten Falle kann es so schmerzen, dass du den Knopf nicht mehr weiter drücken kannst. Gerade, wenn man mehrere Brote hintereinander schneiden möchte, kann das schon sehr in den Daumen (oder den Finger den du zum Drücken benutzt) gehen.

 

 

-Automatikeinschaltung-

 

Die Automatikeinschaltung hat den großen Vorteil, dass man keinen Knopf die ganze Zeit gedrückt halten muss. Dies ist definitiv die angenehmere Variante, allerdings ist hier das Verletzungsrisiko höher. Solltest du einmal abrutschen, hört das Messer nicht sofort auf sich zu bewegen und kann im schlimmsten Falle eine Verletzung hervorrufen.

 

Bei einigen Brotschneidemaschinen ist es mittlerweile möglich, dass beide Bedienarten separat eingestellt werden können. 

 

Hast du Kinder?

 

Wenn wir über das Thema Sicherheit sprechen, müssen wir auch darüber sprechen, ob du Kinder hast oder nicht. Denn gerade Kinder sind sehr neugierig und können manchmal leichter an Gegenstände herankommen, als man denkt.

Auch das haben die Hersteller berücksichtigt, sodass viele Hersteller ihre Brotschneidemaschinen und Allesschneider mit einer Kindersicherung ausgestattet haben. Diese Kindersicherung verhindert, 

 

 

Bist du Linkshänder? (Bild Produkt f. Linkshänder)

 

Wenn du Linkshänder bist, dann bist du wahrscheinlich schon daran gewöhnt immer “diskriminiert” zu werden, denn die meisten Produkte sind für Rechtshänder ausgelegt. Da das Verletzungsrisiko gerade bei Brotschneidemaschinen und Allesschneidern sehr hoch ist, solltest du darauf achten dir eine Brotschneidemaschine zu kaufen, die auch für Linkshänder geeignet ist. Es gibt zwar noch nicht so viele Hersteller, die auch extra Brotschneidemaschinen für Linkshänder anbieten, aber einige Hersteller haben darauf geachtet, die Schneidgutführung auf der linken Seite anzubringen.

 

Brotschneidemaschine für Linkshänder

Diese Brotschneidemaschine bzw. Allesschneider der Firma Ritter wurde extra für Linkshänder konzipiert.

Auf dem Bild links siehst du einen Allesschneider der Firma Ritter. Das Messer und der Schlitten sind, anders als bei den meisten Allesschneidern, auf der linken Seite angebracht. So können auch Linkshänder mit ihrer dominanteren Hand Brotlaibe schneiden und müssen nicht auf ihre rechte Hand ausweichen (wobei das ein gutes Gehirntraining wäre :o) )

 

 

 

 

 

Einfache Reinigung?

 

Ich weiß nicht wie es für dich ist, aber für mich ist es ungemein wichtig, dass Gegenstände leicht zu reinigen sind. Deshalb ist es wichtig, dass man alle Teile gut abnehmen kann. Leicht abnehmbar sollten vor allen Dingen das Messer und auch der Schlitten sein.

Die Messer besitzen bei den meisten Herstellern einen Münzverschluss. Nimm einfach eine Münze, stecke sie seitlich in den Verschluss und ganz leicht sollte du jetzt den Verschluss umdrehen und das Messer entfernen können.

Gerade wenn man feuchte oder fettige Lebensmittel wie z.B. Käse schneidet, ist es unabdingbar, dass man alle Teile ausgiebig säubert, da sonst eine Schimmelbildung o.Ä. vorprogrammiert ist.

Wenn du nur Brot schneidest, reicht es meistens die Krümmel mit einem trockenen Tuch wegzuwischen und dann alles mit einem feuchten Tuch sauber zu wischen.

 

 

Sind Zubehörteile dazukaufbar?

 

Universalmesser sind schön, aber manchmal kommen auch diese an ihre Grenzen. Möchtest du z.B. sehr harte Produkte oder auch sehr weiche Produkte schneiden kann es passieren, dass das mitgelieferte Universalmesser keine zufriedenstellenden Ergebnisse liefert. Aus diesem Grund kann es ratsam sein, weitere Zubehörteile nachzukaufen.

Informiere dich vor dem Kauf einer Brotschneidemaschine, ob es Zubehörteile gibt und wo man diese nachkaufen kann. Normalerweise bietet Amazon alles an Zubehörteilen an, wenn diese denn auch vom Hersteller angeboten werden, aber Ausnahmen gibt es immer. Deshalb schaue vorher nach, welche Zubehörteile bei deinem Verkäufer angeboten werden und welche nicht.

 

 

Kann man Ersatzteile nachkaufen?

 

Im Gegensatz zu den Zubehörteilen ist die Möglichkeit Ersatzteile nachzukaufen essentiell. Am meisten Verschleiserscheinungen zeigt das verwendete Messer auf. Deshalb ist es wichtig, dass Messer nachgekauft werden können.

 

Wie hoch ist der Preis?

 

Auch der Preis spielt natürlich eine Rolle. Wie immer hängt der Preis davon ab, wie hoch die Qualität sein soll. Mittlerweile bekommt man Allesschneider und reine Brotschneidemaschinen schon für unter 100€, sodass wir uns hier in einer passablen Preiskategorie befinden, gerade, wenn wir das mit den Preisen anderer Küchengeräte (wie z.B. einer Küchenmaschine) vergleichen.

 

 

Welche Zusatzfeatures kann eine Brotschneidemaschine haben?

 

Im Folgenden wollen wir auf die Punkte eingehen, die nicht jede Brotschneidemaschine besitzt. Die folgenden Punkte sind unserer Ansicht nach nicht essentiell für den Gebrauch, können einem unter Umständen aber das Leben vereinfachen.

 

 

Klappbar

 

Auf diese Funktion sind wir schon weiter oben ausführlich drauf eingegangen. Manche Brotschneidemaschinen und Allesschneider haben den Vorteil, dass sie klappbar sind. Dadurch lassen sie sich sehr gut verstauen und sind auch für kleinere Küchen bestens geeignet. Wenn du mehr Informationen zu den klappbaren Brotschneidemaschinen haben möchtest, dann findest du ziemlich am Anfang ausführliche Informationen, mitsamt Vor-& Nachteilen zu den klappbaren Brotschneidemaschinen.

 

 

ECO-Motor

 

Die Umwelt zu schonen wird immer wichtiger, auch für die Kunden. Aus diesem Grund versuchen immer mehr Hersteller ihre Motoren umweltfreundlicher zu machen, ohne, dass sie dabei an Leistung verlieren. Ein Beispiel für solche Hersteller ist die Firma Ritter. Diese bieten viele ihrer Brotschneidemaschinen bzw. Allesschneider mit einem Eco-Motor an. Dieser Eco-Motor besitzt 65% Watt. Hier würde man sofort denken, dass die Leistung nicht ausreicht. Hier kommt jetzt aber der Clou: Dieser Motor ist im Verhältnis zu seinen Vorgängern um 20% sparsamer, kommt aber mit 50% mehr Leistung einher.

 

 

Welches Messer eignet sich für eine Brotschneidemaschine?

 

Wir haben im vorherigen Abschnitt besprochen, auf welche Kriterien du vor dem Kauf achten solltest. Jetzt möchten wir noch einmal etwas auf die unterschiedlichen Messer eingehen, welche bei einer Brotschneidemaschine oder Allesschneider entweder mitgeliefert werden oder separat dazu gekauft werden können.

Allgemein lässt sich sagen, dass einfache Brotschneidemaschinen, die nichts weiteres außer Brot schneiden können, oft mit einem Messer aus weichem Stahl ausgestattet sind. Dieses eignet sich sehr gut für Brot, aber nicht für andere Lebensmittel. Hierbei handelt es sich einzig und allein um eine Maschine, welche nur für das Brotschneiden konzipiert wurde.

 

  • Messer mit Wellenschliff: Bei diesen Messern handelt es sich um Universalmesser. Das bedeutet, dass man diesen so gut wie alles schneiden kann. Häufig findet man solche Messer in Allesschneidern oder Brotschneidemaschinen die alles schneiden können. Durch den Wellenschliff können nicht nur weiche Produkte, wie z.B. Brot geschnitten werden, sondern auch Lebensmittel wie Wurst und Käse.
  • Gezahnte Messer: Gezahnte Messer eignen sich vor allen Dingen für das Schneiden härterer Lebensmittel. Im Gegenzug kann man sie nicht für das Schneiden von weicheren Dingen, wie z.B. weichen Brot, benutzen.
  • Glatte Messer: Die glatten Messer eigenen sich hervorragend für weiche Lebensmittel. Dementprechend kann man sie nicht für das Schneiden harter Lebensmittel benutzen. Hier hat man auch die Gefahr, dass das Messer daran kaputt geht.

 

Bist du sehr flexibel und möchtest du regelmäßig unterschiedliche Dinge mit deiner Brotschneidemaschine bzw. Allesschneider schneiden, dann sind Messer mit einem Wellenschliff am besten geeignet. Diese sind die Universallösung unter den Messern und du bist nicht gezwungen, ständig die Messer zu wechseln.

 

 

Gibt es einen Brotschneidemaschine Test der Stiftung Warentest?

 

Einen reinen Brotschneidemaschinen Test hat die Stiftung Warentest nicht herausgebracht, wohl aber einen Allesschneider Test. Das kein reiner Brotschneidemaschine Test herausgebracht wurde ist gar nicht schlimm, denn wie du schon weißt, können Allesschneider oder auch Multischneider genannt, Brot und viele andere Dinge schneiden. Insgesamt wurden in dem Allesschneider Test der Stiftung Warentest 22 Allesschneider unter die Lupe genommen. Wenn du dich für den Allesschneider Test der Stiftung Warentest interessierst und wissen möchtest, welcher den ersten Platz gemacht hast, dann findest du -hier- den Link dazu.

 

 

 Brotschneidemaschine-Liste – Finde den besten Allesschneider für dich

 

Im Folgenden zeigen wir dir tabellarisch die 6 am häufigsten gekauften Allesschneider. Da man fast nur noch Allesschneider und keine reinen Brotschneidemaschinen kaufen kann, besteht diese Liste aus Allesschneidern.

 

 

 

 

 

Position Name Preis* Link
1 Ritter Allesschneider E16 79,00€  Zum Angebot
2 Ritter Allesschneider E16 Duo Plus 89,99€  Zum Angebot
3 Graef Allesschneider C20EU 188,89€  Zum Angebot
4 Ritter Allesschneider E18 80,89€  Zum Angebot
5 Ritter Allesschneider Compact 1

70,99€

 Zum Angebot
6 Ritter Allesschneider Icaro7 168,85€  Zum Angebot

 

*= Preise inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten. Die Preise können sich mittlerweile geändert haben.

Wie gefällt Dir der Artikel?